Creative-Support Newsletter 2020

von Jannis Nacos (Kommentare: 0)

Liebe Kultur- und Kreativschaffende,                                                                                                        

 

aufgrund der aktuellen Lage reagieren wir in diesen ungewohnten und schwierigen Zeiten für Euch hoffentlich schnell, passend und sicher.

  1. Der Creative Support zieht mit seinem Workshop- und Beratungsprogramm in den virtuellen Raum. Alle Leistungen werden nun als Online- Webinare und -Beratungen angeboten. Ein erstes Webinar über Positionierung haben wir in dieser Woche bereits erfolgreich durchgeführt und werden dieses Format nun längerfristig in unser Repertoire aufnehmen. Was bedeutet: Das Workshopprogramm wird durchgeführt wie geplant. Meldet Euch also einfach wie gewohnt an! Für Euch wird das wahrscheinlich sogar bequemer, denn Ihr könnt Euch jetzt mit Laptop oder Smartphone vom Sofa aus an Online-Workshops teilnehmen.

  2. Unsere gewohnten Sprechzeiten am Dienstag zwischen 13-15 Uhr bleiben weiter erhalten – nur dürft Ihr aktuell nicht mehr persönlich in unserem Büro auftauchen. Bitte meldet Euch kurz per E-Mail (Creative-support@coopolis.de) an, damit wir die Online-Sprechstunde arrangieren können. Das Gleiche gilt auch für individuelle Beratungstermine.

  3. Den für Mai geplanten KreativKongress verschieben wir, das neue Datum geben wir rechtzeitig bekannt. Wir freuen uns schon jetzt, wenn wir uns alle wieder persönlich treffen können- ohne Ansteckungsrisiko.

Jetzt zu einer leider sehr ernsten Angelegenheit: Die Kultur und Kreativwirtschaft ist besonders hart von Umsatzeinbrüchen durch notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und die infolgedessen ausgelöste Welle von Absagen öffentlicher Veranstaltungen und Festivals, Schließungen von Bars, Clubs und was sonst noch alles gerade passiert betroffen. Wir haben in dieser Woche in Kooperation mit unserem bundesweiten Netzwerk zunächst bei Euch nachgefragt in wie weit Ihr selbst von der Krise betroffen seid. Die ersten Ergebnisse wurden direkt an das Bundeswirtschaftsministerium und andere wichtige Entscheider zurückgespielt. Bitte macht noch an der Umfrage zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise auf die Kultur- und Kreativwirtschaft mit. Vielen waren zum Zeitpunkt der ersten Umfrage die Folgen für das eigene Unternehmen noch gar nicht klar. Die Umfrage ist noch bis 31.03.2020 online. http://bit.ly/corona-kreativwirtschaft

 

Hilfsmaßnahmen und Unterstützungsprogramme sind am Entstehen. Neben Liquiditätskrediten, Entschädigungsfonds, Steuerstundungen, einer Lockerung des Insolvenzgesetzes gibt es eine ganze Menge Strategien und Lösungsmöglichkeiten, die Euch helfen können, wirtschaftlich zu überleben. Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung, der Arbeitsagentur und dem Jobcenter hier vor Ort ist spektakulär, während auf der Berlinweiten Ebene die ganzen anderen Beratungsstellen, vernetzt über die Kreativwirtschaftsberatung und die Interessensvertretungen wie die Clubcommission Ähnliches leisten. Wir haben uns jetzt so umstrukturiert, dass wir ab Montag, dem 23.03.2020 eine telefonische Krisenhotline für Kreativschaffende, die durch den Corona-Virus Einnahmebußen und zahlreiche Job-Absagen erlitten haben, anbieten können. Täglich zwischen 12 und 17 Uhr. Bevor Ihr stundenlang in der Warteschleife hängt - Bitte meldet Euch auch hierfür per Email mit Eurem Namen, einer Rückrufnummer und Eurem Anliegen an, unser Team arbeitet dann alle Anfragen Stück für Stück in der Reihenfolge des Eingangs ab.

 

Anstatt Cross-Innovation werden wir am 26.03.2020 ab 18:00 Uhr dann die wichtigsten Strategien zum Thema Kreativwirtschaft in der Krise- Was können wir tun? Im online- Seminar anbieten. Meldet Euch wie gewohnt an unter Creative-support@coopolis.de

 

Bleibt gesund! Euer Creative-Support-Team                                                           

Zurück