Unternehmensbörse 2015

von Daniel Winter Unternehmensbörse

Mit der 1. Neuköllner Unternehmensbörse feierte am 02. September 2015 ein neues Veranstaltungsformat eine überaus erfolgreiche Premiere. 34 Neuköllner Firmen, vornehmlich aus dem Kreis der Mitglieder des Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V., präsentierten sich im Eventloft der Colonia Nova ca. 150 Besucherinnen und Besuchern aus über 70 Unternehmen und Institutionen.

Von der Papierwerkstatt, dem weltweit agierenden Entsorgungs- und Recyclingkonzern REMONDIS GmbH & Co. KG bis hin zum größten Convention-, Entertainment- und Hotel-Komplex Europas, dem Estrel, war die gesamte Bandbreite der Neuköllner Wirtschaft vertreten. Diese große Vielfalt hob dann auch die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey in ihrer Eröffnungsrede hervor: „Beeindruckend ist die Bandbreite der Unternehmen in den Bereichen Produktinnovation, Dienstleistungen und Kreativität!“ Ziel der 1. Neuköllner Unternehmensbörse ist die Intensivierung der gegenseitigen Austauschbeziehungen und die Sensibilisierung für die Angebote Neuköllner Unternehmen. Konkret ging es darum, neue Facetten der Unternehmen entdecken zu können, von aktuellen Projekten und interessanten Aufträgen zu erfahren, Ideen auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Kurzum: Die Unternehmen sollen sich besser kennenlernen. Natürlich auch um miteinander Geschäfte zu machen. Aber mindestens ebenso wichtig sind der Austausch von Know-How und Erfahrung, die Suche nach Synergien und das Anbahnen gemeinsamer Projekte.

In einer Statementrunde hoben die Bezirksbürgermeisterin Neuköllns Frau Dr. Franziska Giffey, der Vorsitzende des Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. Herr Dr. Armin Seitz und André Batz, Vorstand des Kreativnetzwerk Neukölln e.V. die Bedeutung solcherart Veranstaltungen für die lokale Wirtschaft hervor: „Die Unternehmensbörse soll bilaterale Geschäftsbeziehungen fördern sowie eine gesteigerte Wertschätzung untereinander anregen. Sie soll aber auch zeigen, wie leistungsstark und vielschichtig die Neuköllner Wirtschaft ist!“, so Dr. Armin Seitz. Dr. Franziska Giffey merkte dazu an, „Dass Neukölln nicht nur ein sehr großes innovatives Potenzial, sondern auch eine Wirtschaftskraft hat, die leider vielen gar nicht so bewusst ist!“. Sie machte darüber hinaus deutlich, dass sie sich „auch in der Zukunft für eine wirtschaftsorientierte Stadtentwicklung in Neukölln einsetzen werde.“ André Batz fügte hinzu: „Für das Kreativnetz Neukölln e.V. spielt die Vernetzung mit den Unternehmen der klassischen Wirtschaft eine zentrale Rolle. Die Unternehmensbörse ist ein sehr gutes Beispiel für erfolgreiche Synergien der lokalen Unternehmen und Netzwerke in Neukölln.“

Spot an, Bühne frei! Unter diesem Motto wurden die teilnehmenden Unternehmen so präsentiert, wie sie am besten zur Geltung kommen: im Interview, mit einem Imagefilm, in kurzweiligen Präsentationen oder durch eine mitreißende Bühnenperformance. Zudem gab es für jede Firma einen Messestand – der kreativen Gestaltung waren keinerlei Grenzen gesetzt – und ein eigens für die Veranstaltung produziertes Messeplakat. Am Stand der Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung (BWB) GmbH konnten die Besucher beispielsweise einen herkömmlichen Arbeitsprozess des Unternehmens nachvollziehen: So galt es, hochwertiges Meersalz zu reinigen, zu portionieren und schließlich fachgemäß zu verpacken. Natürlich durfte das Tütchen dann als Andenken mit nach Hause genommen werden. Diese tolle Idee kam so gut an, dass die BWB schließlich die Abstimmung zum besten Messeauftritt gewann. Als Preis gab es eine Tasche gefüllt mit original Neuköllner Präsenten.

Nach den gut drei Stunden Bühnen- und Messeprogramm erwartete die Teilnehmer auf der 500 m2 großen Dachterrasse der Colonia Nova ein üppiges Buffet „Neuköllner Art“. Die kulturelle Vielfalt der unzähligen in Neukölln vertretenden Nationalitäten spiegelte sich in den dargebotenen Speisen wider. Lecker war wirklich alles!

In bezauberndem Abendlicht sorgte schließlich die Band KUYA für ein weiteres Highlight und einen gelungenen Abschluss der Unternehmensbörse. Mit ihrer Mischung aus Soul, Bossa und Trip Hop bot sie den idealen Soundtrack, um mit anderen Unternehmerinnen und Unternehmern ins Gespräch zu kommen und sich über die Erlebnisse des Tages auszutauschen. Toller Ausklang eines tollen Tages!

Veranstaltet vom Kreativnetz Neukölln e.V. in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V.

Konzept und Durchführung: Chardia Budiman, Angelika Grossmann, Stephan Kleinknecht, Kamil Rohde, Daniel Winter

Koordination: Christian Mehner, Stephan Kleinknecht, Angelika Grossmann, Chardia Budiman

Moderation: Angelika Grossmann

Veranstaltungsort: Colonia Nova

Technik und Lichtdesign: Kamil Rohde

Text: Christian Mehner

Fotos: Angelika Grossmann, Christian Mehner, Kamil Rohde, Martin Starke

Logo, Gestaltung, Dokumentation: Daniel Winter

Herzlichen Dank geht an Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, Bezirksamt Neukölln Wirtschaftsöfrderung, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, Moll Marzipan GmbH, eßkultur Berlin, Colonia Nova

Gefördert von

Zurück